Fischerhaus
 


 
Die Hiddenseer sagen gerne: „Bi uns scheint de Sünn öfters as över Land.“. Tatsächlich hat Hiddensee oft die schönsten Sonnentage, während es auf dem Festland bewölkt ist oder regnerisch. Lassen Sie sich also von einem Inselbesuch nicht abschrecken, wenn es auf Rügen regnet, sondern werfen Sie einen Blick auf unsere Wetterseiten. Wir informieren Sie über die aktuellen Wetterwerte und die Wettervorhersage für die kommenden Tage.  

 
 
   
Aktuell:
Wettermesswerte aus der Hiddenseer Dünenheide und vom Hiddenseer Dornbusch

Livecam:
Die hiddensee.de-Kamera steht am Südende von Vitte direkt am Strandübergang zum Feuerstübchen. Die Livecam sendet alle 10 Minuten ein neues Bild.

Prognose:
Windstärke und -richtung sowie Wassertemperatur heute und morgen

Seewetter:
Seewetterbericht für die südliche Ostsee

Temperatur:
Aktuelle Temperaturen von der Hiddenseer Dünenheide und dem Hiddenseer Dornbusch, Temperaturprognose für die nächsten drei Tage, Wassertemperaturen heute und morgen

Ozonwerte:
> Service Umwelt Bundesamt
 

 
 

 

 

Zurück zur Homepage?
Leuchtturm klicken!
Ein Blick über die Insel gefällig?
Hier gehts zur LiveCam!

 
Das Ostseewetter ist abwechslungsreich. Im Hochsommer können durchaus mallorquinische Verhältnisse herrschen: gleissende Sonne, heisser Sand und tintenblaue See. Doch meist weht ein leichter, frischer Wind, der sich besonders im Frühjahr zu einer ordentlichen Brise entwickeln kann. Im Urlaubsgepäck sollte deshalb neben dem Bikini auch im Sommer warme Kleidung nicht fehlen. An Schnupfen mit Sonnenbrand erkennt man die Anfänger ...
 
Im Frühjahr und Herbst liegen die Wassertemperaturen zwischen 4° und 12° Celsius. In einem Jahrhundertsommer wie 1994 können die Wassertemperaturen durchaus auf 24° Celsius steigen, die Durchschnittstemperatur in den warmen Monaten dürfte jedoch bei etwa 17° Celsius liegen .
 
Eine Langzeitklimauntersuchung (über 30 Jahre) ergab, dass die höchsten Temperaturen im Juni und Juli gemessen werden, mit jeweils über 33° Celsius. Das mittlere Maximum liegt im Juli bis 22°. Allerdings ist der Juli auch (durchschnittlich) der niederschlagreichste Monat mit 69 mm und 15 Regentagen. Im Januar regnet es öfter (17 Tage), dafür aber in geringeren Mengen (40 mm), während es im Juli eher kurz aber heftig schauert.
 

Die sonnenreichsten Monate sind Mai und Juni, am kältesten ist es im Januar und Februar mit einem mittleren Maxium von 2,3° Celsius. Am windigsten ist es im März mit einer durchschnittlichen Windgeschwindigkeit von 6 m/sec., während der Wind im Juli und August nur mit 4,4 m/sec weht. Die vorherrschende Windrichtung ist im Frühjahr und Sommer West, im Herbst und Winter Südwest. Stürme gibt es meist, wenn sich über Skandinavien hoher Luftdruck auftürmt, während er an der südlichen Ostsee absinkt. Dann bläst der Wind aus Nord bis Nordost und schiebt gewaltige Wassermassen vor sich her. Sturmflut wird das in der Ostsee nicht genannt, denn Ebbe und Flut spielen dort kaum eine Rolle. Wenn der Nord/Nordost bläst und das Meer im schlimmsten Fall die Deiche überspült, heisst es Sturmhochwasser. Die Ostsee friert heutzutage kaum noch zu. Wenn doch, ist die glatte, tückische Eisfläche mit den aufgetürmten Schollen am Strand ein gewaltiger Anblick. (Quelle: Ostseeküste, Mecklenburg-Vorpommern, DUMONT)

Hotel Post Hiddensee Fischerhaus Hiddensee