Hiddensee aus der Vogelperspektive! Berühren Sie mit der Maus die Zahlen über dem Cockpit und Sie sehen verschiedene Aufnahmen vom Dornbusch :  

 
Luftaufnahme

 
Dornbusch

Während der letzten Eiszeit vor etwa 12.000 Jahren entstand der „Dornbusch“, das den nördlichen Teil der Insel bestimmende Hochland mit seinen Hügeln.

An klaren Tagen reicht der Blick von den Höhen des Dornbusch von Arkona auf Rügen über die gesamte Nachbarinsel bis zu den imposanten Kirchtürmen der Hansestadt Stralsund auf dem Festland.

Ständig wird an der bis zu 60 Meter hohen und circa vier Kilometer langen Steilküste „Dornbuschkliff“ Material abgetragen, das schliesslich im südlichen Flachland und im östlich vom Dornbusch gelegenen Sandhakensystem Bessin wieder anlandet.

Seinen Namen soll das Hochland von grossen Dornsträuchern haben, die in früheren Zeiten auf einer Höhe der ansonsten kahlen Steilküste standen und den Seefahrern als Orientierungszeichen dienten.

 

 

 
 
   

 

Zurück zur Homepage?
Leuchtturm klicken!
Klicken Sie doch auch mal direkt ganz links auf den Themenbutton "inselführer", bevor Sie die Unterpunkte ansteuern: unser Themenüberblick für Sie!
 
 
Luftaufnahmen
 
Bessin
 
Dornbusch
 
Gellen
 
Grieben mit Bessin
 
Kloster
 
Leuchtturm
 
Neuendorf
 
Vitte
 
   
   

 
Fischerhaus Hiddensee Literaturtipp