Die hiddensee.de-Redaktion befragte Dr. Angela Merkel, seit 10. April 2000 auch Vorsitzende der CDU Deutschlands, zu Hiddensee und ihrer Vorliebe zu unserer schönen Insel, zumal die Insel sogar in ihrem Bundestagswahlkreis liegt.

 

Frau Dr. Merkel, was spricht aus Ihrer Sicht für einen Besuch der Insel Hiddensee?


   

Aller guten Dinge sind bekanntlich drei. Deshalb sprechen aus meiner Sicht auch drei gute Gründe für einen Besuch der Insel Hiddensee: die Überfahrt mit einem kleinen schaukelnden Fährschiff von Stralsund oder Rügen aus über die Boddengewässer nach Hiddensee ist schlichtweg ein Erlebnis. Unvergesslich wird dieses vor allem dann, wenn man mit dem Wassertaxi abends in Richtung Sonnenuntergang schaukelt und sich das schwächer werdende Tageslicht auf den Wellen bricht.

Das Gefühl von Weite, Klarheit und Frische büsst auch nach Ankunft in Neuendorf, Vitte oder Kloster nichts an Intensität ein; ganz im Gegenteil. Nach dem Knattern des Schiffsmotors ist die Ruhe, die einen einhüllt, förmlich zu spüren. Hiddensee war und ist nach wie vor ein Ort der Stille. Gerade darin sehe ich den wahren Charakter der Insel, der seinen Besuchern zu einer inneren Ausgeglichenheit verhilft, wie es anderswo kaum möglich wäre. Für lauten und seelenlosen Massentourismus ist Hiddensee nicht geschaffen.
Im Grunde genommen sind es neben der wohltuenden Ruhe viele kleine Einzelheiten, die sich zu einem grossen Ganzen zusammenfügen und den Charme der Insel ausmachen: das Blinken des Leuchtfeuers, der einmalige Blick über die Boddengewässer und auf Stralsunds Türme am Horizont bei klarem Wetter, der flache und sandige Süden, die leicht gewellte Heide zwischen Vitte und Kloster mit violetter Erika und schroff abfallende Hänge im Norden. Der Eindruck, dass sich hier Mensch und Natur im Einklang befinden, kommt nicht von ungefähr.

Jeder meiner Besuche auf dieser Insel war etwas besonderes und Nicht - Alltägliches, obwohl sie sich meistens im Zusammenhang mit meinen beruflichen Aufgaben als Bundestagsabgeordnete ergaben. Dennoch war jeder Abstecher nach Hiddensee mehr als nur eine Pflichtübung. Gerhart Hauptmann brachte dies auf den Punkt als er schrieb: „Hiddensee hat sich mir, neu und jung, im hohen Alter geschenkt, und sein Zauber verjüngt mich jedesmal, wenn meine Sohlen seinen geliebten Boden berührt.“ Diesem Zauber konnte sich kaum einer entziehen, der jemals auf die Insel kam. Diese Erkenntnis habe ich immer wieder mitgenommen, und sie ist der Anlass dafür, vielleicht sogar ebenfalls bis ins hohe Alter, immer wieder einmal nach Hiddensee zurückzukehren.


Dr. Angela Merkel, MdB



Zurück zur Homepage?
Leuchtturm klicken!
Klicken Sie doch auch mal direkt ganz links auf den Themenbutton "aktuelles", bevor Sie die Unterpunkte ansteuern: unser Themenüberblick für Sie!
Interview - Startseite
Interview mit Peter Härtling
Interview mit Renate Seydel
Interview mit Angela Merkel
Interview mit Jörg Kachelmann
Interview mit Stefan Kreibohm



Angela Merkel: "Im Grunde genommen sind es neben der wohltuenden Ruhe viele kleine Einzelheiten, die sich zu einem grossen Ganzen zusammenfügen und den Charme der Insel ausmachen."